Tagebuch  
200020012002200320042005200620082009201020112012201320142015201620172018
2007-12-28 Der Tag der Mitgliederversammlung war herangerückt und alle die sich angesagt hatten waren auch da. Inclusive Stimmübertragung erreichten wir 15 unserer Mitglieder und waren damit auch beschlußfähig. Das Protokoll wird der Mic noch in's Reine schreiben und der Schulli wird es allen Mitgliedern dann zugänglich machen.

Als wichtigstes ist aber hier unbedingt zu erwähnen, daß wir schon den Termin unserer folgenden Mitgliederversammlung festgelegt haben. Gleichzeitig wurde die gesamte Terminseite überarbeitet. Nun kann keiner mehr sagen er hat von nichts gewußt.

Diesen letzten Tagebucheintrag des Jahres 2007 beendet der Tagebuchschreiber mit den besten Wünschen für ein erfolgreiches, gesundes 2008, das hoffentlich viel Erfreuliches für alle Klubmitglieder und Klubtagebuchleser bereit halten möge.
2007-09-30 "Tag 3" und der letzte Tagesbericht beginnen. Bis 13:00 Uhr waren wir nur noch 3 und sind jetzt wieder 4 Musketiere oder die "Letzten der Mohikaner". Schulli und Frau schauten auch noch Mal kurz vorbei, sind aber dann weg zum Essen. Seit 2 Tagen sehen wir heute mal wieder die Sonne, war unser Spaghettiessen gestern doch nicht umsonst.

Die Nacht war durch Hardwarebastelei am Pegasos von Mic, Besuch von Bhaal und durch sehr viel Smalltalk gekennzeichnet. Der Pegasos von Mic stieg unerwarteter Weise plötzlich aus und nur die "heilenden Hände von Cap" vermochten ihn nach ca. 3 Stunden zur Weiterarbeit zu überreden. Cap hatte nebenbei auch noch Besuch mit dem er sich über DSL über Kabel austauschte. Bhaal kam nicht allein, erbrachte Mario Barth mit. Leider nicht Live, das nicht aber per DVD wurden wir überzeugt - Männer sind Schweine - Frauen aber auch! Wir haben Tränen gelacht.

Das Frühstück in der 3er Runde war dann auch sehr lustig. Das Gespräch drehte sich um Angela, WIMI's und das Leben im Allgemeinen. Dann ging es zurück an die Rechner. Der Mic bewies, daß er "in seiner ¨pränatalen Phase einen östrogenen Schub" bekam. Er bedient 2 Rechner gleichzeitig. Cap war kurz den Zombie besuchen und wieder Kabel DSL basteln. Kabbi fummelt immer noch an DVD-Menüs herum und so geht wohl langsam der Tag zu Ende.

Es grüßt mit viereckigen Augen - der Tagebuchschreiber.
2007-09-29 "Tag 2" unseres Clubwochenendes begann mit einem Frühstück unter Männern nach einer mehr oder minder langen Nacht pünktlich um 09:00 Uhr. Nichts geht über frische Brötchen vom Bäcker und ein Schälchen heißen Kaffees. So gestärkt ging es wieder an die Rechner.
PVF zockte WOW, Kabbi probierte sich mit Cap an der Reparatur eines Laptops und Mic richtete mit Hilfe von Cap weiter einen PC neu ein, bei 128 MB Arbeitsspeicher und XP kein unbedingtes Vergnügen.

Als dann Eve und Schulli noch zu unserer Runde stießen, war die Tagesbesatzung komplett. Es wurden noch Hochzeitsbilder von Mic's Tochter angesehen, als Inspiration für Eve, der Cap richtete dann den ganzen Nachmittag DSL aus der Antennendose bei seinem Vater zu Hause ein - der Fortschritt und der Aufschwung erfaßt Eisenhüttenstadt. :-) Gegen 15:00 Uhr erinnerten Schulli und Eve den Rest daran, daß es neben den Bedürfnissen der Rechner auch noch körperliche Bedürfnisse gibt. Die Spaghettis schmeckten hervorragend und wir sind der Überzeugung, daß wir nicht Schuld am anhaltenden Regen in der Stadt sind. So gestärkt nehmen wir die 2. Hälfte unseres Wochenendes in Angriff.

Bis später.
2007-09-28 Nun ist es also so weit. Das Klubwochenende hat begonnen. Und wie nicht anders zu erwarten, war unser Klubvorsitzender der erste Teilnehmer. Seit 15:00 Uhr sitzt er schon vor den Rechnern, andere müssen da noch arbeiten. Besonders betrüblich für ihn ist, daß seine heißgeliebte Peggy vorübergehend den Geist aufgab. Aber der Mic hat ja ein großes Herz und überlies ihm die Pegmic, so kam beim Cap doch noch ein wenig gewohntes Feeling auf.

Ab 18:00 Uhr wurde es dann etwas voller in unseren Räumlichkeiten. Gegen 22:00 Uhr verzeichneten wir den Höchststand der Besucherzahl des heutigen Tages von 10. Während 2 User mit Reparaturarbeiten beschäftigt waren haben 2 eine Systemwiederherstellung versucht und der Rest war mehr oder minder mit Spiel und Film beschäftigt.

Morgen gibt es hier dann mehr zu lesen. Bis dann Gute Nacht.
2007-09-21 Der heutige Klub ist ja doch noch recht ergiebig geworden. Immerhin sind 6½ Leute anwesend. Davon eine Person, welche sich den Armen des Morpheus hingibt. Zur Vorbereitung des verlängerten Klubwochenendes hat der Mic was in die ML gepostet. Also wäre es schön, wenn Ihr da nachlesen würdet. Das soll es dann auch für heute gewesen sein.

Aber nächste Woche gibt es mehr - versprochen.
2007-01-09 "Vista" schon, es ist ein neues Jahr und schon ist auch der erste Tagebucheintrag fällig.
Aller Guten Dinge sind 3 und nach diesem Motto, verfuhren wir über die Feiertage. Wir hatten 3 Mal Klub, auch wenn vom Zwischenklub nicht alle profitierten.
Trotzdem muß sich das rumgesprochen haben, denn besonders der 3. Klubtag war sehr gut besucht. Am ersten Klubtag konnten wir uns wieder von Ants gutem ausländischem Geschmack (Chinesisch) verwöhnen lassen, was wieder einmal gut bei allen ankam und die Gesellige Runde eine Weile in der Küche hielt!Der zweite Club, an einem Donnerstag (28.12.) angesiedelt, konnte dann leider nur von unseren Urlaubern genutzt werden.
Der 3. Klub in Reihenfolge war auch der erste im neuen Jahr.
Wir hoffen, das ist ein gutes Omen für die Klubaktivitäten im neuen Jahr.

So gut besucht war der Klub im Jahr 2006 selten, außerdem waren diesmal gleich 3 weibliche Wesen anwesend und der Klub erfüllte mal wieder seine eigentliche Zielstellung - indem für interessierte Gäste Hilfestellung beim Umgang mit Computern gegeben werden konnte.

Eine ehemalige Kollegin von Mic hatte ein Softwareproblem, mit einem Weihnachtsgeschenk für ihre Tochter. Dabei stellten wir fest, daß "Reiterhof" für 10 Jährige wahrscheinlich extrem gefährdet durch Raubkopierer ist(StarForce).
Weiterhin konnten wir registrieren, daß Kabbis erster und auch letzter Gedanke nur unserem Klub gilt. :-)
Er schaffte es einem Gast einer Silvesterveranstaltung unseren Klub so schmackhaft zu machen, daß "der" Kabbi beim Wort nahm und mit seinem Laptop im Klub stand und um Einrichtungshilfe bat.
Trotz einiger Überraschung unsererseits und wenig Vorbereitungszeit gelang es uns (hoffentlich) den Herrn zufrieden zu stellen. Wenn nicht und er liest das hier - "Jederzeit wieder ...!"

Ach und was noch im Klub abging, Mic aktualisierte sein Ambient, Jens brachte auch mal wieder die Peggy mit, es wurde viel "WOW" und "GW" gezockt. Jojo übernahm die Kinderbetreuung und das wirklich sehr wirksam -
oder kann sich jemand erinnern, daß Phillip so lange und so ruhig im Klub anwesend war? :-) Das veranlaßte UKW auch sehr lang durchzuhalten und den moon in die Bearbeitungstechnologie unserer Tagebuchseite einzuführen.

Wir sind der Meinung weiter so in 2007.
Viel Spaß und vor allem viel Besuch wünschen sich die Schreiberlinge.
2007-01-06 Erster Club, und kein Platz zum sitzen, sowas gabs ja noch nie.